Artikel von Konrad Holzer

TRAUMORTE FÜR AUSSTEIGER

„Immer wieder seit dem 19. Jahrhundert haben sich Menschen auf das Abenteuer eingelassen, ihr Leben, zumindest für eine gewisse Zeit, auf eine komplett neue Grundlage…




SEHNSUCHTSORT SEMMERING

Es war keine Liebe auf den ersten Blick, als ich damals, vor über dreißig Jahren, zum ersten Mal hinauf kam. Das hat sich geändert. Der…


THE KINFOLK GARDEN: MIT NATUR LEBEN

Was alles Garten sein kann! Wir, die über eine kleine Rasenfläche gehen und uns – je nach Jahreszeit – an Flieder, Rhododendren, Rosen und Hortensien…


BRITISCHE WIEDERENTDECKUNGEN

Wie es der Zufall so will, wurden vor Kurzem gleich drei englische Autorinnen aus dem vergangenen Jahrhundert in ihrer Heimat wiederentdeckt und weil der Buchmarkt…


DIE FARBEN DER NATUR

„Farbe bedeutet Freude. Sie hebt die Stimmung, stimuliert die Sinne und sorgt für Ausgeglichenheit“, schreibt Patrick Baty am Beginn seines Buches: „Die Natur der Farben“….


KUNSTMARKT UND KUNSTGENUSS

Er kennt „die Prozesse des Entdeckens, des Betrachtens, des Erkennens, des Begehrens und des Erwerbens“ im Bereich des Kunstmarktes sehr genau, er weiß um die…


BURGEN – STEINERNES VERMÄCHTNIS

Die unverwechselbare Silhouette und der mythische Charakter seien jene Eigenschaften, die man primär einmal mit einer Burg verbinde, meint Frédéric Chaubin, der über zweihundert Burgen…


PASTA FÜR NACHTIGALLEN…

Weil sie sich rundherum schon lautstark bemerkbar machen, soll auch hierorts von ihnen und von einigen Büchern über sie die Rede sein. Eines davon heißt…


HEINRICH MANN ZUM 150. GEBURTSTAG

„Ein politischer Träumer“ sei der ältere Bruder von Thomas Mann gewesen, meint Günther Rüther. Der Politikwissenschaftler befasst sich intensiv mit der Verbindung von Literatur und…


IN WIEN VERWEILEN

Diesmal soll davon die Rede sein, dass man auch an den Rändern der Stadt gehen und verweilen kann, dass es möglich ist, in Wien zu…



JANOSCHS BILDERWELTEN

Denkt man „Janosch“, hat man ganz sicher diese Tierfiguren vor sich, die so viel Menschliches an sich haben. Mit leise zittrigem Strich hingezeichnet und mit…


„WILDES WIEN“

Das „wilde Wien“ der Alexandra Maria Rath ist hauptsächlich grün, dazwischen sind Primelgelb, Veilchenlila, Bärlauchblütenweiß und viele andere Farben gestreut. Und: dieses „wilde Wien“ ist…


AUF EINEM BLATT DIE GANZE WELT

„Ich weiß noch, wie gern ich als Kind in meinem Atlas blätterte und um die Welt reiste…“, gibt Thomas Reinertsen Berg, ein norwegischer Journalist und…


SEHNSUCHTSBILDER

Wes Anderson ist ein amerikanischer Produzent, Drehbuchautor und Regisseur. Sein bekanntester Film ist höchstwahrscheinlich „The Grand Budapest Hotel“, für den er vielfach ausgezeichnet wurde, so…


HIMMLISCHE FRÜCHTE

Sie sind „die Vorstellung einer zeitlosen paradiesischen Glückseligkeit“, schreibt die Kunsthistorikerin Iris Lauterbach über die immergrün, gleichzeitig blühend und fruchtenden Bäume in den Orangerien. Und…


DER PARFÜMIERTE MANN

Einleitend: ich rieche gerne gut. Und um von der eigenen Eitelkeit abzulenken, eine kurze Betrachtung des Wortes „riechen“. Riechen kann man aktiv oder passiv, also…


WEITERE SEITEN EINES ALPENLÄNDISCHEN LITERATEN

Wer den Namen Otto Grünmandl hört, assoziiert damit vermutlich die „Alpenländischen Interviews“, jene ganz eigenartig ausufernden, oftmals frei improvisierten Gespräche, die so beginnen, wie Radio-Interviews…