Grafik

MATHILDE FLÖGL – VEREDELTE DASEINSFREUDE

Den „FRAUEN DER WIENER WERKSTÄTTE“ ist eine großangelegte Ausstellung gewidmet, die derzeit im Wiener MAK – Museum für angewandte Kunst zu sehen ist. Mehr als 800 Exponate geben…


WERBUNG, KUNST UND MEDIEN IN WIEN

„Verliebte Plakate“ und eine „sprechende Plakatsäule“ belebten die Wiener Unterhaltungstheater zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Stücke wie diese zeigen, wie sehr das neue Phänomen der Werbung die Menschen…


DIE FALSCHE PERSPEKTIVE

„Whoever makes a Design without the Knowledge of Perspective will be liable to such Absurdities as are shewn in this Frontispiece” („Wer einen Bildentwurf ohne Wissen um die…


ALFONS MUCHA IN PRAG

Seine Werke sind weltberühmt und gelten als Inbegriff des Jugendstils, weniger bekannt hingegen ist, dass Alfons Mucha, dessen Arbeiten prototypisch für die französische Kunst um 1900, für die…


GEORGE SPRATTS BIZARRE WESEN

Eine Frauenfigur, zusammengesetzt aus Gemälden, ein Mann mit einem Körper aus Apothekenzubehör, eine Frau bestehend aus Büchern, eine andere ganz aus Muscheln. Geschaffen hat diese bizarren, an Bilder…


DER VIDEOCHAT ALS UTOPIE

Jeden Abend schaltet das ältere Ehepaar den Bildschirm ein, um per Videoanruf ein wenig mit den Kindern zu chatten. Das scheint nichts Ungewöhnliches zu sein. Dergleichen geschieht täglich…


DIE BILDERLUST DES VOLKER PFÜLLER

„Künstler gibt es vielerlei, oft sind sie talentiert dabei.“ – Wer so reimt, zeichnet auch besonders, so wie es der Maler, Grafiker, Bühnen- und Kostümbildner Volker Pfüller tut….


DER „BILDERSCHRIFTSTELLER“

Die letzten seiner insgesamt mehr als 3.000 Karikaturen für die deutsche Wochenzeitung „Die Zeit“, mit denen er im gesamten deutschen Sprachraum bekannt und berühmt wurde, erschienen vor knapp…


DIE MARKE THONET

Er war typisch für die gehobenen Saloons des Wilden Westens und ist es nach wie vor für das klassische Wiener Kaffeehaus – der Thonet-Stuhl. Die seit der Mitte…


NOTENTITELBLÄTTER – BILDER ZUR MUSIK

Im Mai 1924 fand in der Pariser Oper die Uraufführung von Arthur Honeggers „Pacific 231“ statt. Die nur rund sechs Minuten kurze Komposition, die eine Schnellzugsfahrt mit einer…


BAUHAUS-POSTKARTEN

„Kalt, karg und maschinell“, das waren die Vorurteile, die den Bauhaus-Bauten in den Anfangszeiten der Bewegung entgegenschlugen. Dass dort in Weimar aber auch ganz andere Seiten aufgezogen wurden,…


TREVISO: ITALIENISCHE KÜSSE

Allen, die einen Bezug zu italienischer Kulinarik im Speziellen oder zu Süßigkeiten im Allgemeinen haben, werden die Baci, die Schoko-Küsse der Firma Perugina, ein Begriff sein. Kreiert wurde…


„DIE DAME“: ELEGANZ DER ZWANZIGER JAHRE

„Die Dame. Marlice Hinz und Ernst Dryden illustrieren die 20er Jahre“ lautet der Titel jener Ausstellung, die das Hamburger „Museum für Kunst und Gewerbe“ derzeit zwei interessanten Persönlichkeiten…


KLAUS STAECK – KUNST UND ENGAGEMENT

Es war eine spektakuläre Aktion im Dürer-Jahr 1971: An jeder zweiten Plakatsäule in Nürnberg hingen Plakate mit dem berühmten Porträt von Dürers Mutter, auf dem mit knallroten Lettern…


WAS SIND EPHEMERA?

Das Lexikon verweist auf den griechischen Wortursprung und übersetzt mit „kurzlebigen Organismen“ und „rasch vorübergehenden Erscheinungen“. Wesentlich bunter und plastischer wird die Sache, wenn man sich darüber mit…