DER COCKTAIL DES KANONIKUS

Speisekarte (Detail) eines von Bürgermeister Chanoine Kir gegebenen Soupers, Dijon 1957

Es ist doch seltsam, dass ein Getränk, das – spätestens seit der legendären Fernsehserie „Kir Royal. Aus dem Leben eines Klatschreporters“ – dem Highlife und der Schickeria zugeordnet wird, nach einem französischen Priester benannt ist, der dem antifaschistischen Widerstand nahestand. Wie kam es dazu? Eines gleich vorweg: Der Namensgeber, der Kanonikus Félix Kir – le chanoine Kir –, hat den Kir nicht „erfunden“.

Mehr dazu...

WIENER SCHNITZEL

Ausschnitt aus Plakat, Wien, um 1905

Das Schnitzel, jener Inbegriff der Wiener Küche, komme eigentlich – so wird oft erzählt – aus Italien. Es sei eigentlich eine „Costoletta alla milanese“, ein Mailänder Kotelett, und es sei erst um 1857 über Vermittlung von Feldmarschall Radetzky, damals Generalkommandant der österreichischen Armee in Lombardo-Venetien, in Wien bekannt geworden. Klingt gut – ist aber falsch. Schon in Wiener Kochbüchern aus dem frühen 19. Jahrhundert finden sich Schnitzel-Rezepte.

Mehr dazu...

AUCH AKTUELL


AUCH INTERESSANT

DIE WÜRDIGUNG DES BISONS

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen…


KALENDER

Sie nahmen nun ein Jahr lang ihren Platz an der Wand ein, boten dort Abwechslung in der Gewohnheit. Tag für Tag, Woche für…



EIN WIENER KÜNSTLER IN HAMBURG

Manchmal kann die Opulenz eines künstlerischen Werkes die Persönlichkeit des Menschen, der dieses Oeuvre schuf, nahezu überdecken – Carl Otto Czeschka gehört zweifellos…


KULINARISCHE WEIHNACHTEN

Kein anderes Fest ist sosehr mit dem Kochen und Braten und vor allem mit dem Backen verbunden wie Weihnachten. Natürlich gibt es in…



FONTANE, DER LEISE KLASSIKER

Vor 200 Jahren wurde Theodor Fontane geboren. 1989, zum 100. Todestag des Schriftstellers, meinte der Philosoph Hans Blumenberg, dass Fontane „gerade noch ein…




DURCH WIEN GEHEN

Die kleinen Gassen und die großen Straßen, das gegenwärtige, das vergangene und das literarische Wien sind die Inhalte von Büchern, die sowohl für…


KEIN ARMENGRAB FÜR MOZART

Der Tod bekannter Persönlichkeiten ist oft Anlass für die Entstehung geheimnisvoller, skurriler oder rührseliger Geschichten. Die Nachwelt will anscheinend kein „gewöhnliches Sterben“ der…




EIN SCHLOSS AN DER LOIRE

Als „Garten Frankreichs“ wird das Tal der Loire bezeichnet, und die teilweise parkartige Landschaft hat auch viele sehr spezielle Gärten aufzuweisen. Sie gehören…