ANGELIKA KAUFFMANN

Angelika Kauffmann: Selbstporträt von 1784 (Ausschnitt), Neue Pinakothek, München

Sie war nicht nur die berühmteste Malerin ihrer Zeit, sondern sie verstand es auch, ihr bald beträchtliches Vermögen zu verwalten und zu vermehren. Damit war sie in einer Zeit, in der wenige Frauen ökonomisch unabhängig und eigenverantwortlich agierten, eine absolute Ausnahmeerscheinung.

Mehr dazu...

MARY MOSER

George Romney: Porträt von Mary Moser (Ausschnitt), um 1770. National Portrait Gallery, London (Foto: B. Denscher)

Sie war erst 14, als ihr von der renommierten „Society of Artists of Great Britain“ ein Preis für eines ihrer Gemälde verliehen wurde. Ihre künstlerische Ausbildung hatte sie von ihrem Vater erhalten, einem aus der Schweiz stammenden Goldschmied, Emailleur und Medailleur, der ab den 1730er Jahren in London tätig war.

Mehr dazu...

WEITERE BEITRÄGE



DIE MICHELSTETTNER SCHULE

Können Sie Ihren Namen in Kurrentschrift schreiben? Können Sie mit einem Abakus rechnen und Zahlen in römischen Zahlzeichen darstellen? Wenn Sie das schaffen…




MAROKKO – WÜRZIG UND FARBIG

Wir befinden uns wieder einmal im Westen, diesmal im Nordwesten Afrikas. Im Namen Marokkos kommt dieser Westen mit „al Maghrib“ vor, Maghreb ist…





ALLES GEWUSST?

10 Fragen zu Themen, mit denen sich die Flaneurin in den vergangenen Monaten beschäftigt hat.  


SCHLOSS JAROMĚŘICE

Wer in der Gegend westlich von Brünn unterwegs ist, der sollte es nicht versäumen, einen Zwischenstopp in Jaroměřice nad Rokytnou zu machen. Denn…



DER EIGEN-SINNIGE MENSCH

Es ist kein Druckfehler und auch keine typografische Spielerei, dass im Titel des neuesten Buches des deutschen Mediziners und Psychotherapeuten Helmut Milz im…


BUNT, SOZIAL, BRUTAL

So plakativ der Titel ist – „Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich“ –, so zurückhaltend haben die Herausgeber dieses Buches…