WIEDERENTDECKUNG EINES NATURHEILMITTELS

Alle Abbildungen in diesem Beitrag: © Gabriela Nedoma

Honig ist gut, Essig ist gut. Aber Honig mit Essig? Ist noch besser, meint Gabriela Nedoma. Denn das Gemisch – Oxymel genannt – ist ein altbewährtes Naturheilmittel. Der Begriff Oxymel stammt aus dem Griechischen: „oxy“ bedeutet „sauer“ und „mel“ kommt von „méli“, dem Wort für „Honig“. Tatsächlich war Oxymel in der Antike ein vielverwendetes Heilmittel, über das der „Vater der Medizin“, der griechische Arzt Hippokrates, vermerkte: „Das Getränk genannt Oxymel finden wir sehr nützlich, denn es fördert das Abhusten, befreit die Atemwege (…) treibt Blähungen aus dem Darm (…) wirkt harntreibend“. Diese und zahlreiche andere Wirkungen der Honig-Essig-Mischung waren bis in die Neuzeit bekannt und geschätzt, dennoch geriet das Mittel allmählich ein wenig in Vergessenheit.

Eine Art Wiederentdeckung unternimmt nun Gabriela Nedoma. Die ausgebildete Natur- und Kräuterpädagogin hat sich mit zahlreichen Publikationen und als Dozentin zu Themen der ganzheitlichen und transkulturellen Pflanzenheilkunde einen Namen gemacht. Seit langem beschäftigt sie sich mit Oxymel, und dabei ist ihr aufgefallen, dass es zwar aktuelle wissenschaftliche Studien, aber kein für eine breitere, interessierte Leserschaft geeignetes Grundlagenwerk zum Thema gibt. Also hat sie es geschrieben: „Das große Buch vom Oxymel. Medizin aus Honig und Essig“.

Buchcover

In dem über 200 Seiten starken (und mit vielen Illustrationen sehr ansprechend gestalteten) Band fasst Gabriela Nedoma die wichtigsten Fakten zur Verwendungsgeschichte, zur pharmakologischen Analyse und zu den therapeutischen Wirkungen von Oxymel in gut lesbarer Form zusammen. Ergänzend dazu liefert sie eine Vielzahl von Rezepturen, nach denen sich die Honig-Essig-Mischung pur oder mit diversen Zusätzen leicht herstellen lässt.

Die Verwendung von Oxymel ist kein Ersatz für medizinische Maßnahmen, aber, so betont Gabriela Nedoma, eine sehr wirkungsvolle Maßnahme zur sanften Behandlung und natürlichen Linderung von verschiedensten Alltagsbeschwerden – seien es Verdauungsprobleme, Husten, Halsschmerzen, Schlafstörungen, Hitzewallungen und vieles mehr. Und auch bei nervlicher Anspannung kann Oxymel helfen – in Form eines „Anti-Stress-Elixiers mit Rosen“. Dabei werden Akazien- oder Blütenhonig sowie Apfelessig (im Mischungsverhältnis 3:1) um eine „große Tasse mit frischen, duftenden Rosenblüten“ und eine Prise Natursalz ergänzt – und nach entsprechender Wartezeit (eine Woche kühl und dunkel gelagert) und sorgfältiger Filtration ergibt dies entspannendes Nerventonikum.

Als natürliches Nahrungsergänzungsmittel ist Oxymel auch „ein optimaler Begleiter beim Fasten und bei Detox-Maßnahmen“, es taugt, so Gabriela Nedoma, überdies als Erfrischungs- und Powerdrink (auch dafür finden sich im Buch entsprechende Rezepte) und in Form von „Fire Cidre“ hat es nicht nur positive Auswirkungen auf das Immunsystem, sondern kann auch als Würzmittel verwendet werden.

Eigene Kapitel widmet Gabriela Nedoma den verschiedenen Arten und Merkmalen der diversen Honig- und Essigsorten, wobei deutlich wird, was für ein unkompliziertes Mittel Oxymel ist: Denn geeignet sind eigentlich alle Arten von Honig und Essig – allerdings, und das ist Gabriela Nedoma sehr wichtig, ist auf Naturbelassenheit und Bio-Qualität ebenso zu achten wie auf die regionale Herkunft der Produkte. Zutaten wie etwa der derzeit so moderne neuseeländische Manuka-Honig sind da für die Expertin absolut fehl am Platz, und Essig lässt sich (ob es nun zum Beispiel Apfel-, Wein-, Frucht-, Molke- oder Bieressig sein soll) bei Bedarf auch in der eigenen Küche und nach entsprechenden Rezepten aus dem Buch herstellen.

Gewidmet hat Gabriela Nedoma ihr Buch „den Bienen, unseren geflügelten Ärztinnen aus Wald und Wiese“ – und sie greift damit das Thema der Bedeutung dieser so nützlichen aber zunehmend bedrohten Insekten für Mensch und Umwelt auf: „Wie Forscher der Harvard Universität errechneten, retten Bienen jährlich 1,4 Millionen Menschen das Leben allein durch ihren Beitrag an Obst- und Getreideernten und durch ihr Mitwirken am Gleichgewicht von Ökosystemen und dem Erhalt der Biodiversität.“

Gabriela Nedoma: Das große Buch vom Oxymel. Medizin aus Honig und Essig. Aesculus Verlag, 2019.